Gartenkalender | Was ist zu tun im Dezember?

Zuletzt aktualisiert am 03.12.2021 von Kieler Jung

Gartenkalender | Was ist zu tun im Dezember?
Winter im Garten – keine Zeit zum faulenzen…

Rasen

Bei Frost sollte der Rasen möglichst nicht mehr betreten werden, um bleibende Schäden für das kommende Jahr zu vermeiden.

Beim Schnee räumen den Schnee nicht auf dem Rasen lagern, da sonst der Rasen darunter erstickt.

Bäume und Sträucher

Laubgehölze, die im Sommer blühen, können jetzt bei Bedarf ausgelichtet werden. Jedoch Zaubernuss, Magnolie und Goldregen sind davon ausgenommen, da sie keinen Schnitt vertragen.

Bei milden Wetter kann man immer noch mit den Auspflanzen von Büschen fortfahren.

Nicht vergessen, wenn kein Frost herrscht, sollten immergrüne Büsche weiter gegossen werden. Das gilt auch für die im Herbst erfolgten Neupflanzungen.

Obstgarten

Der Obstbaumschnitt kann bei frostfreien Wetter noch fortgesetzt bzw. begonnen werden.

Die Knospen der schwarzen Johannisbeere jetzt auf Gallmilbenbefall kontrollieren und die befallenen Knospen verbrennen.

Raupennester und Fruchtmumien an Bäumen unbedingt vernichten, um Pilzbefall bzw. Schadinsekten zu eliminieren.

In den Lagerräumen Obst und Gemüse auf faulende Stellen kontrollieren.

Ende Dezember kann mit dem Schnitt von Edelreisern für die Veredlung im April beginnen.

Anzeige*

Gemüsegarten

An frostfreien Tagen können Chicoréesprossen, Schwarzwurzeln, Porree, Rosenkohl, Grünkohl und Chinakohl geerntet werden.

Überwinterndes Gemüse vor Frost schätzen und abdecken.

Offene Beete können weiter umgegraben und mit Dünger oder Kompost versehen werden. Erdmieten, bzw. eingelagertes Gemüse auf Fäulnis und Schädlinge wie Mäuse und Ratten kontrollieren.

Wenn möglich, bei frostfreiem Wetter gut durchlüften.

Blumengarten

Zur Verfrühung in Töpfe gesetzte Frühjahrsblüher nicht austrocken lassen und kühl stellen.

Im Winterquartier stehende Pflanzen auf Schädlinge kontrollieren und bei Bedarf vorsichtig gießen.

Pflanzen keinesfalls im Wasser stehen lassen. Bei frostfreiem Wetter gut lüften, um Pilz- und Schimmelbefall zu vermeiden.

Zimmergarten

Zum Vortreiben ausgewählte Blumenzwiebeln werden in die Zimmer gebracht.

Vitaminreiche Sprossen wie Alfalfa, Kichererbsen, Linsen, Mungobohnen, Bockshornklee oder Kresse in geeigneten Gefäßen zum Verzehr keimen lassen.

Zimmerpflanzen mäßig feucht halten, die Blätter vom Staub befreien, täglich absprühen und auf Schädlinge wie Woll- und Schildläuse kontrollieren.

Gartenkalender | Was ist zu tun im Dezember?
Schön anzusehen und wichtige Nahrungsquelle für hier gebliebene Vögel

Sonstiges

Den Gartenteich kontrollieren, ob der Eisfreihalter noch an Ort und Stelle schwimmt.

Niemals das Eis auf dem Teich aufschlagen, der Lärm, bzw. die Erschütterungen tötet die überwinternden Lebewesen im Teich.

Singvögel regelmäßig füttern.

Jetzt ist die beste Zeit und Chance, Wühlmäuse erfolgreich zu bekämpfen. Komposthaufen können weiterhin umgesetzt werden.

Alle Maßnahmen zum Schutz vor Frost und Nässe überprüfen, ob sie noch intakt sind.

Zäune und Pfähle ausbessern oder erstzen.

Gartengeräte reinigen, bei Bedarf schärfen, einfetten oder gegebenfalls ersetzen. Geräteschuppen aufräumen.

Sämereien auf Fäulnis kontrollieren, sortieren und für den Frühjahrgebrauch aufbewahren.

Mit der Gartenplanung für das kommende Jahr beginnen.

Kataloge auswerten und Ideen für den Garten reifen lassen.

Bebauungsplan im Gemüsegarten entwerfen.

Düngeplan entwerfen und Dünger besorgen.

Gestecke zum bevorstehenden Weihnachtsfest basteln und Naturdeko sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.